iPad App: iBooks

Wenn man auf dem Apple iPad zum ersten Mal den App-Store öffnet, wird man gefragt, ob man die iBook App kostenlos herunterladen möchte. Das sollte man auch tun, denn man braucht sie, um eBooks (oder eben iBooks, wie sie bei Apple heißen) herunterladen und lesen zu können.

Nach dem Bestätigen des Downloads startet er sofort und die App erscheint auf dem zweiten Home-Bildschirm. Wenn man sie öffnet, sieht man erstmal ein hübsches Bücherregal, das bisher noch ziemlich leer ist. Bis auf ein Buch: Winnie the Pooh von A. A. Milne auf englisch. Quasi als Geschenk bekommt man dieses Buch zur App dazu!

iPad iBook Bücherregal

Tippt man auf ein Buch, öffnet es sich und kann nun gelesen werden. Das funktioniert im Hochformat oder auch im Querformat: Hochkant wird eine Seite angezeigt, im Querformat zwei. Umblättern kann man entweder indem man mit dem Finger über die Seite wischt oder indem man einfach rechts/links auf den Bildschirmrand tippt, um vor/zurück zu blättern.

iPad iBook App

Richtig interessant wurde der iBook Store jedoch für mich, als ich nach dem Titel “Wilhelm Meisters Lehrjahre” von Goethe suchte, da wird dieses Buch fürs Studium anschaffen mussten und ich es noch nicht gekauft hatte. Meine Überlegung dabei war, dass ich es als iBook vielleicht billiger bekommen könnte.

Um so größer meine Überraschung als ich feststellte, dass es das Buch nicht nur im Store gibt, sondern dass es auch noch vollkommen umsonst ist! Der Grund: Es wurde vom Project Gutenberg herausgegeben, einem Online-Verlag, der kostenlose eBooks bereitstellt. Es gibt über 32.000 kostenlose eBooks vom Project Gutenberg! Darunter natürlich viele Klassiker wie Goethe, Shakespeare oder Kafka – ein Traum für Germanistikstudenten wie mich, denn wir müssen ständig Lektüren kaufen – aber z.B. auch ein Kochbuch.

iPad iBook Store

Natürlich gibt es auch jede Menge kostenpflichtige eBooks, zum Beispiel die aktuell sehr angesagten Bücher von Stieg Larsson. Bisher habe ich aber noch keine eBooks gekauft und habe es auch in der nächsten Zeit nicht vor, denn ich komme sowieso nicht zum Lesen. smilie Gefallen tut mir die App und der Store aber auf jeden Fall sehr gut und wer weiß, vielleicht füllt sich mein virtuelles Bücherregal doch irgendwann!


[Angelina]
Related Posts: •  Unboxing the iPad!   •  “Der Vampir, der mich liebte” gratis bei iTunes!   •  iPad App: MeinProspekt HD  
Tags:   •    •    •    •    •    •    •    •  

3 Comments

  1. JürgenHugo says:

    Kannste denn das “umsonstene” E-Book auch runterladen smilie, um es am Comp zu lesen? Am großen Monitor stell ich mir das ein bißchen komfortabler vor, als ständig das iDingens in der Hand zu halten. Tja! smilie

  2. Angelina says:

    Öhm, wieso sollte ich das auf dem PC lesen wenn ich es doch bequem wie ein richtiges Buch halten kann? Im Bett, auf dem Sofa, im Hörsaal oder wo auch immer? Da ist es auf dem Schreibtischstuhl vor dem Pc sicher nicht bequemer, da Kriege ich ja so schon immer Rückenschmerzen wenn ich länger als ne Stunde da sitze.

    Aber abgesehen davon: Auf der Website vom Project Gutenberg kann man jedes eBook auch auf den PC laden, ja. Und auch auf die meisten anderen mobilen Geräte.

Leave a Reply

smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie smilie