DIY: Photo Booth Hintergrund-Gerüst aus PVC-Rohren

Etwas, das ich unbedingt für meine Hochzeit haben möchte, ist definitiv ein Photo Booth. Das ist eine Kamera mit Selbstauslöser, mit der die Gäste Fotos von sich selber machen können. Meist gibt es dazu noch ein paar lustige (aka völlig kitschige und/oder alberne) Accessoires, genannt Props, mit denen man vor der Kamera rumblödeln kann – zum Beispiel Schnurrbärte oder Hüte.

Nun muss allerdings noch ein schicker Hintergrund her. In einer angemieteten Location hat man da zumeist das Problem, dass man nicht einfach die Wand vollkleistern kann. Wir brauchen also ein Gerüst, an dem wir den Hintergrund befestigen können. Das lässt sich ganz einfach aus PVC-Rohren zusammenbauen, die man im Baumarkt kaufen kann. Kostet auch nicht viel, die Rohre sind nicht teuer. Leider habe ich den Kassenbon verloren (vermutlich irgendwo in den Untiefen meiner Handtasche), aber ich habe so zwischen 10 und 15 € bezahlt denke ich.

Bauanleitung

DIY Photo Booth Hintergrund-Gerüst

Das braucht ihr:

4 PVC-Rohre, 25 mm Durchmesser, 2 m lang
4 (6*) Steckmuffen
2 90-Grad-Winkel
Edit: 2 T-Stücke

Kleine Säge
Feile
Klares Paketklebeband

(Ja, ich weiß, auf dem Foto sind fünf Rohre. Ich habe eins in Reserve gekauft weil ich improvisieren musste. Dazu später mehr.)

So geht’s:

1. Zwei Rohre auf 1,50 m zurechtsägen. Dabei das dickere Ende des Rohres absägen, da wir zwei dünne Enden brauchen. Eines der so zurechtgelegten Rohre mit den beiden Winkelstücken mit den zwei verbliebenen, 2 Meter langen Rohren verbinden. Das Ergebnis sollte so aussehen:

DIY Photo Booth Hintergrund-Gerüst

2. Ab hier wird improvisiert! Eigentlich wollte ich nun in der Mitte das zweite zurechtgesägte Rohr mit Hilfe von T-Stücken zur Stabilisierung einbauen. Leider gab es in unserem Baumarkt keine T-Stücke. Screw you, K***! Aber man weiß sich ja zu helfen. Wir bauen einfach unser eigenes T-Stück!

Nehmt dazu eine Muffe und feilt mit der Feile zwei Einkerbungen oben hinein, wie auf dem Bild zu sehen. Die Einkerbungen dienen dazu, dass sich die Muffe auf das Rohr aufsetzen lässt und dann besser hält bei dem, was wir gleich mit dem Klebeband vorhaben:

DIY Photo Booth Hintergrund-Gerüst

Nämlich immer und immer wieder mit dem Paketklebeband umwickeln, so lange bis es ordentlich fest hält. Vorsicht: Auf beiden Seiten von oben abmessen, damit die Mittelstange nachher auch gerade sitzt! Ich habe die Stange genau in der Mitte befestigt, auf 1 Meter Höhe.

Wenn auf beiden Seiten die Muffen so als T-Stück angebracht sind, kann die Mittelstange eingesetzt werden. Hier das Ergebnis:

DIY Photo Booth Hintergrund-Gerüst

Ja, da liegt noch die Feile rum. Da waren sogar noch ein paar Plastikspäne auf dem Boden, aber ich habe sie mit Pixelmator entfernt. Ich Fuchs!

3. Nu brauchen wir noch Füße. Da wir einige Gäste haben, die über 2 Meter groß sind, habe ich das noch genutzt um das Gerüst ein bisschen höher zu machen. Durch die 90-Grad-Winkel, die sehr weiträumig sind, habe ich schon einmal etwa 7 cm Höhe zu den 2 Metern hinzugewonnen. Um auf mindestes 2,20 m zu kommen, habe ich daher von den beiden Stücken, die beim sägen übrig geblieben sind, je ein Stück à 13 cm abgesägt. Für die Füße braucht ihr dann diese beiden Stücke, die beiden verbliebenen Reststücke von Rohr sowie zwei Muffen.

Die beiden längeren Stücke haben nun an einer Seite das dickere Rohr-Ende. Auf die andere Seite wird je eine Muffe aufgesteckt. Dann bei den beiden Stücken à 13 cm wie vorhin bei den improvisierten T-Stücken zwei Einkerbungen feilen und sie auf die beiden längeren Stücke aufsetzen. Soll das Gerüst frei stehen sollte man sie genau in der Mitte anbringen; da ich meines vor eine Wand stellen werde habe ich hinten nur etwa 8 cm gelassen.
Edit: Aufgrund der doch recht schweren Pom Poms, die ich oben an meinem Gerüst befestigt habe (Blogpost coming soon), wurden die Füße dann doch etwas instabil. Durch das Gewicht bewegen sie sich zu sehr hin und her, die Klebeband-Konstruktion, die bei der Mittelstange wunderbar ihren Dienst leistet, hält dies offenbar nicht aus. Ich habe daher doch noch T-Stücke besorgt, was gar nicht so einfach war, denn kein Baumarkt in der näheren Umgebung hatte welche in dieser Größe. Ich musste also auf Amazon zurückgreifen, was natürlich völlig überteuert war. Die günstige Alternative wären China-Importe, gibt es bei eBay und auch Amazon, aber ich hatte keine Lust ewig zu warten.

DIY Photo Booth Hintergrund-Gerüst

Hier also die aktualisierte Anleitung! Das lange Stück wird nochmal in zwei Teile gesägt, entweder zwei gleich große falls das Gerüst frei stehen soll, oder aber in ein kleines und ein größeres, soll es an der Wand stehen wie bei mir. Das hintere Teil ist hier 8 cm lang und das vordere etwa 28. Die Füße dann einfach zusammenstecken wie auf dem Bild – ich habe die T-Stücke noch zusätzlich vorsichtshalber mit Klebeband fixiert, damit die Füße jetzt endlich bombenfest halten.

DIY Photo Booth Hintergrund-Gerüst

Man sollte übrigens die Männer am besten wegschicken wenn man das baut, sie kommen nur auf dumme Gedanken.

4. Nun noch zusammenbauen – tadaaa! Hier ist das fertige Gerüst.

DIY Photo Booth Hintergrund-Gerüst

Man kann es nun mit einem hübschen Laken bespannen, oder Glitzergirlanden dran hängen, oder man bastelt einen Hintergrund aus Krepppapier und den Pom Poms, die bei mir auch als Wanddeko zum Einsatz kommen. Dazu demnächst mehr. :cool:

Auch praktisch: Wenn man es abbauen möchte kann man es dank der Steckverbindungen einfach auseinandernehmen und platzsparend verstauen.

DIY-Bonus-Tipp:

Vielleicht auch etwas bedingt durch die Höhe der Konstruktion, zumindest aber durch das Gewicht, das ich später oben am Gerüst in Form von Pom Poms angebracht habe, neigte sich mein Gerüst nach hinten und lehnte so oben an der Wand an. Dadurch stand es schräg. * Zwei zusammengeklebte Muffen, wiederum mit Einkerbungen auf das Rohr aufgesetzt und dann festgetaped, schaffen da Abhilfe:

DIY Photo Booth Hintergrund-Gerüst

Der so schnell improvisierte Abstandhalter sorgt dafür dass mein Gerüst gerade steht. Sieht komisch aus, tut aber seinen Dienst! :D

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

;;) ;-) :zzz: :wink: :wait: :urgs: :tired: :tel: :star: :sniff: :sabber: :roll: :rofl: :red: :puppy: :psst: :peng: :peace :party: :ohoh: :neutral: :nails: :money: :misstr: :love: :lie: :laugh: :lala: :kiss: :ka: :hug: :hmpf: :hmm: :god2: :god1: :giggle: :gaga: :devil: :cry: :cool: :broken: :bla: :aua: :ask: :arrr: :applaus: :angry: :angel: :P :D :) :(